Datenschutzerklärung

Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen. In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten. Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung für die Erhebung und Verarbeitung ist der:

Edigna-Verein Puch e.V.
Klosteranger 18
82256 Fürstenfeldbruck Puch
Deutschland

Vertretungsberechtigter Vorstand: Edigna Kellermann (1. Vorsitzende), Andreas Lohde (2. Vorsitzender)

Registergericht:   Amtsgericht München
Vereinsnummer:  VR 40227

Zweck der Verarbeitung

Die Internetseiten des Edigna-Vereins Puch e.V. dienen der Information über die Aktivitäten des Edigna Vereins, insbesondere der Information zu den im 10-jährigen Turnus aufgeführten Edigna Spielen.

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten nur, soweit dies erforderlich ist, um die von unseren Besuchern gewünschte Inhalte bereitzustellen. Die Datenschutzerklärung erläutert nachfolgend im Detail, welche Daten zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage wir dies tun.

Hosting und Serverbetrieb

Die Webseite basiert auf dem Joomla Open Source Content Management System. Das Hosting der Internetpräsenz erfolgt bei dem in Montabaur ansässigen Provider 1und1. Es unterliegt dem europäischen bzw. deutschen Datenschutzrecht. Mit dem Anbieter besteht ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung.

Kontakt per E-Mail

Sie können uns gerne eine E-Mail schreiben. Sollte es sich um vertraulichen Inhalt handeln, beachten Sie bitte, dass unverschlüsselte E-Mails im Internet grundsätzlich unzureichend vor unbefugter Kenntnisnahme geschützt sind.

Ihre Nachricht wird zum Zwecke der Bearbeitung und für mögliche Folgefragen gespeichert und gelöscht, sobald die Anfrage erledigt ist und keine weiteren Gründe für die Aufbewahrung gegeben sind.

Fotohinweise

wir weisen darauf hin, dass wir bei unseren Veranstaltungen, z.B. bei den Edigna Spielen, den Leonhardifahrten sowie weiteren Veranstaltungen für die Öffentlichkeitsarbeit, Bewerbung zukünftiger Veranstaltungen und unsere Vereins-Chronik Foto- und Video-Aufnahmen erstellen.

Sollten dabei Beteiligte oder Gäste erkennbar sein, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Aufnahmen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Aufnahmen werden wir ggf. weiterverarbeiten und verbreiten, soweit Sie nicht im Einzelfall widersprechen (siehe „Betroffenenrechte“).

Die Aufnahmen fließen unter anderem in Fotogalerien ein. Sie werden ggf. im Internet veröffentlicht (z.B. auf unserer Internetseite oder Facebook) und möglicherweise online oder in gedruckter Form zur Werbung für zukünftige Veranstaltungen verwendet. Auch geben wir Aufnahmen im Rahmen unserer Pressearbeit an Medienvertreter weiter. Ebenso stellen wir Personen und Organisationen, die an unserer Veranstaltung beteiligt sind, auf Wunsch Aufnahmen zur Verfügung.

Betroffenenrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten, die wir zu Ihrer Person gespeichert haben (Artikel 15 DSGVO).

Sie haben einen Anspruch auf Berichtigung der über Sie gespeichert Daten (Artikel 16 DSGVO), Einschränkung („Sperrung“, Artikel 18 DSGVO) oder Löschung (Artikel 17 DSGVO).

Ihrem Wunsch auf Sperrung oder Löschung kommen wir gerne nach, sofern dem keine Notwendigkeiten der Geschäftsabwicklung, z.B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen, entgegenstehen.

Erteilte Einwilligungen können Sie mit Wirkung für die Zukunft ändern oder widerrufen (Artikel 7 Abs. 3 DSGVO).

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Zur Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte reicht eine formlose E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist (Artikel 77 DSGVO).